euflieger.de ist online!

Euflieger.de, das Startup aus Berlin und Bremen ist online!

Das junge Unternehmen mit dem Namen euflieger.de zahlt Flugreisenden die eine Flugverspätung erlitten haben die ihnen zustehende Entschädigungssumme mit leichten Abschlägen innerhalb von 48 Stunden aus. Im Anschluss setzt euflieger.de die Forderung dann gegenüber der Airline durch. Mit diesem Modell heben sie sich gegenüber der alteingesessenen Konkurrenz ab. Während der Großteil der Mitbewerber den Anspruch für die Passagiere geltend macht und im Anschluss eine Erfolgsprovision von in der Regel 25 % berechnet, erhalten die Kunden von euflieger.de ihre Entschädigung sofort.

Unabhängig davon, ob euflieger.de im Anschluss die Rechtsdurchsetzung tatsächlich gelingt. Das Unternehmen hat es mithilfe eines automatisierten Prüfverfahrens geschafft, die Erfolgswahrscheinlichkeit der Anspruchsdurchsetzung im Vorfeld recht genau bestimmen zu können. Das Geschäftsmodell ist damit für beide Seiten erfolgsversprechend. Der Verbraucher kommt zügig und unkompliziert an seine Entschädigung und das junge Unternehmen hat ein nur geringes Ausfallrisiko bei der Anspruchsdurchsetzung.

Sofortentschädigung für Verspätungen in 48 Stunden

Entschädigungsansprüche für Flugverspätungen von mindestens 3 Stunden stehen jedem Flugreisenden zu, der mit einer europäischen Airline einen Flug antritt, der in einem europäischen Land startet und/oder landet. Die Entschädigungshöhe ist pauschaliert und beträgt mindestens 250 Euro und höchstens 600 Euro pro Passagier. Sie ist abhängig von der Flugstrecke.

Trotzdem das Bewusstsein für das Bestehen dieser Ansprüche inzwischen bei Verbrauchern verbreitet ist, gelingt es Privatpersonen nur selten ihre Ansprüche selbst gegenüber der Fluggesellschaft geltend zu machen. In der Regel streiten diese alle Ansprüche ab oder antworten nicht einmal. Dem Kunden bleibt damit nur der Gang zum (teuren) Rechtsanwalt oder einem Inkassounternehmen, welches die Forderung unter Vereinbarung einer Erfolgsprovision geltend macht. Die zweite Variante ist auf Grund des nicht vorhandenen Kostenrisikos grundsätzlich keine schlechte Option. Die Praxis zeigt jedoch, dass es den meisten Anbietern nicht gelingt die Forderungen zügig durchzusetzen. Die Folge: Der Verbraucher wartet monatelang, manchmal sogar jahrelang auf sein Geld. Die Gründer von eu|Flieger.de wollen dies nun anders machen und dem Verbraucher innerhalb von 48 Stunden seine Entschädigung auszahlen.

Berliner Startup mit Bremer Wurzeln

Euflieger.de ist ein Startup aus Bremen und Berlin. Die Gründer, Jonas Jacobsen und Thiemo Kausch, sind in Bremen geboren und aufgewachsen. Jonas Jacobsen ist Jurist und beschäftigt sich als solcher schon seit mehreren Jahren mit Fluggastrechten. Thiemo Kausch ist Onlinemarketingexperte. Das Zusammenführen dieser beiden Kompetenzfelder war der Grundstein für das im Frühjahr 2016 gegründete Unternehmen. Eu|Flieger.de hat derzeit seinen offiziellen Sitz in der StartUp-Hauptstadt Berlin.

Da Gründer Thiemo Kausch weiter in Bremen lebt, wird ein Großteil des Tagesgeschäfts von Bremen aus abgewickelt. Überhaupt sind beide Inhaber in ihrem Herzen echte Bremer Jungs und fühlen sich Bremen eng verbunden. „Für uns ist eu|Flieger.de gefühlt ein Bremer Unternehmen. Unabhängig vom offiziellen Sitz“, macht etwa Thiemo Kausch deutlich. Ein Umzug des Unternehmens nach Bremen ist deshalb auch immer wieder ein Thema. Derzeit sind für das junge Unternehmen allerdings die für Start-Ups sehr geeigneten Rahmenbedingungen in der Hauptstadt das ausschlaggebende Argument. „Wir verfolgen aber gespannt die aktuellen Pläne der Bremer Bürgerschaft die Stadt attraktiver für junge Unternehmer zu machen“ bekräftigt Jonas Jacobsen.

Der Onlineauftritt unter www.euflieger.de ist seit Ende August 2016 freigeschaltet.