Der Flugbetrieb bei Air Berlin und Tuifly steht „kurz vor dem Kollaps“

Nach dpa-Informationen wird es in den nächsten Wochen zu unzähligen Flugausfällen bei der Fluglinie Air-Berlin und ihres Partners Tuifly kommen. Grund dafür sind kurzfristige Krankmeldungen von Crewmitgliedern.

Bereits am Mittwoch, den 5. Oktober 2016 musste Air Berlin fast jeden zwanzigsten Flug streichen. In Folge der bevorstehenden Umstrukturierungen bei Air Berlin fürchten offenbar viele Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze. Ob aus Protest oder Verzweiflung; klar ist, dass sich kurzfristige Krankmeldungen ganzer Crews bei Air Berlin-Partner Tuifly derzeit häufen. Ein Drittel der Tui-Flotte mitsamt Besatzung fliegt für Air Berlin. Die dadurch entstehenden Engpässe in der Personaldecke kann Air Berlin nicht auffangen. Es kommt dadurch zu massiven Verspätungen und Annullierungen. Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge schreibt ein Tuifly – Senior Manager in einer internen Email, dass „der Flugbetrieb der Tuifly kurz vor dem Kollaps“ sei.

Kunden müssen sich höchstwahrscheinlich bis mindestens zum Jahresende auf erhebliche Störungen im Flugbetrieb von Air Berlin einstellen.

Prüfen Sie den Flugstatus Ihres Air Berlin-Fluges: airberlin.com/flugstatus

Sollte Ihr Flug bereits annulliert worden oder mehr als drei Stunden verspätet angekommen sein, machen Sie Ihre Unannehmlichkeiten noch heute zu Geld. Nutzen Sie dazu www.euflieger.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*